Tagebuch aus dem Gemeinderat

Sitzung des Bau- und Umweltausschuss am 04.04.2022

In dieser Sitzung wurden nur grüne Themen vorgetragen. So mahnten wir eine fehlende Umzäunung des Rückhaltebeckens am Ammerhofweg an. Die Durchlässigkeit stellt eine Gefahr dar, welche beseitigt werden muss. Auch wiesen wir darauf hin, dass in Niedertraubling das Ortsschild fehlt – eine Ersetzung wurde uns versichert. Den Hauptteil nahm unser Antrag auf einen Zebrastreifen in der Schloßstraße in Niedertraubling ein. Auf Höhe der Feuerwehr wird die Straße von vielen Mitbürgern, aber vor allem von Kindern im Schul- und Vorschulalter überquert. Wir befürchten, dass es nur noch eine Frage der Zeit ist, bis sich ein schwerer Unfall ereignet. Daher fordern wir einen Zebrastreifen, welcher sowohl Fußgänger als auch alle anderen Verkehrsteilnehmer zur absoluten Vorsicht ermahnt. Als Vorbild sehen wir die Zebrastreifen in der Regensburger Straße in Obertraubling. Es wurde vereinbart, dass es dazu einen Ortstermin mit dem Landratsamt geben wird.

Gemeinderatssitzung am 25.04.2022

Aus grüner Sicht begann die Sitzung mit einem weinenden und einem lachenden Auge. Unsere Gloria wurde heute aus dem Gemeinderat verabschiedet und unsere Waltraud rückte nach. Es ist uns besonders wichtig, dass hier wieder eine Frau in unserer Fraktion beheimatet ist. Ist doch die Frauenquote im Gemeinderat selbst unterirdisch schlecht. Im Anschluss wurde uns der neue Entwurf für die Erweiterung der Hermann-Zierer-Gesamtschule vorgestellt. Wir finden den vorgestellten Entwurf als sehr gelungen, mahnen aber an, das Energiekonzept sowohl für den Neu- als auch den Altbau grundlegend zu überdenken. Gerade in diesen Zeiten sehen wir es als absolut sinnvoll an, so weit als möglich auf fossile Energieträger zu verzichten. Unser Hinweis auf dazu mögliche Förderungen wurde seitens des Architekten bestätigt und mit Wohlwollen im Rat aufgenommen. In der Bauleitplanung hat sich der Rat für eine Bebauung von drei zusammenhängenden Grundstücken in Oberhinkofen ausgesprochen. Es wird nahezu gleich dem bereits angrenzenden Baugebiet sein und 4 Doppelhäuser, sowie 2 Einfamilienhäuser umfassen. Im Anschluss ging es um die Hort- und Mittagsbetreuung. Dies war erforderlich, da es inzwischen mehr Anmeldungen als Plätze gibt. Daher mussten einige Bewerber abgelehnt werden, wogegen wir uns aussprechen. Nach einigen Diskussionen wurde daher grundsätzlich die Bereitschaft erklärt, auch im neuen Schuljahr allen Kindern eine Hort- und Mittagsbetreuung zu ermöglichen. Weiter ist beschlossen worden, dass Container auf dem Schulgelände aufgestellt werden, um die Betreuung vor Ort zu ermöglichen. Danach haben wir wieder die Taschenrechner gezückt und den kalkulatorischen Zinssatz für 2022 festgesetzt.

Sitzung des Bau- und Umweltausschuss am 02.05.2022

Die heutige Sitzung begann mit einer Änderung des Flächennutzungsplans der Gemeinde Köfering, bezogen auf ein neues Baugebiet in Egglfing. Wir als GRÜNE sehen das äußerst kritisch, so wurden bereits hunderte neuer Häuser in der Gemeinde Köfering genehmigt und es scheint kein Ende zu geben. Auch weil wir feststellen mussten, dass in der Begründung, welche die Basis zu dem Baugebiet darstellt, völlig falsche Angaben gemacht werden. Hier sehen wir unbedingten Gesprächsbedarf. Der Änderung des Flächennutzungsplans in Mintraching hingegen konnten wir bedenkenlos zustimmen. Weiter ging es mit einigen Anträgen für Kniestockerhöhungen, einer Terrassenüberdachung, der Errichtung eines Hochregals und zweier formloser Bauvoranfragen. Besonders begrüßen wir den Antrag der CSU, welcher eine Errichtung eines gesicherten Fußgängerüberweges bei der T-Kreuzung Mühlenweg/Herzog-Albrecht-Straße in Piesenkofen vorsieht. In Anlehnung an unseren Antrag eines Zebrastreifens in Niedertraubling von vor 4 Wochen erfreut uns dies sehr und erhält unsere volle Unterstützung. In diesem Zusammenhang müssen wir auch unbedingt die Ortsdurchfahrt von Gebelkofen betrachten.

Gemeinderatssitzung am 16.05.2022

Begonnen wurde die Sitzung mit der Aufstellung des Bebauungsplans in Oberhinkofen, welcher in der letzten Sitzung bereits behandelt wurde. Im Anschluss daran wurde, nach langer Beratung, ein Standort für die Container der Hort- und Mittagsbetreuung an der Gesamtschule gefunden und beschlossen. Nun ist noch zu klären, ob die Container gemietet oder gekauft werden sollen. Immerhin werden diese vermutlich über einen Zeitraum von 4 Jahren benötigt. Wir würden einen Kauf begrüßen, sind die Container danach auch anderweitig einsetzbar. Eine erfreuliche Rückmeldung erhielten wir aus dem Landratsamt. Unser Haushalt wurde ohne Auflagen genehmigt. Nach der Einbeziehung einiger Feld- und Flurwege, welche für den Straßenbau der R30n benötigt werden, hat der Seniorenbeirat seinen Jahresbericht vorgestellt. Es hat uns gefreut, dass, trotz der immer noch anhaltenden Pandemie, der Seniorenbeirat nichts unversucht gelassen hat, weiter Treffen und Veranstaltungen durchzuführen. Dafür möchte sich die gesamte GRÜNE Fraktion im Gemeinderat sehr herzlich bedanken !!!

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel